Hund & Jagd - Das Jagdhundemagazin

Folgt uns:

JGHV und LJV Nordrhein-Westfalen friedlich an einem Tisch


Bei einem Gespräch zwischen der Führung des Jagdgebrauchshundverbandes (JGHV) und des Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen am 27. Januar wurde ein Kompromiss gefunden, wie das erforderliche "Enten-Monitoring" in diesem Bundesland durchgeführt werden soll.

Dieser Artikel ist exklusiv für Premium-Abonnenten.
Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie Zugang zu
sämtlichen Inhalten unseres Portals - mit allen Vorteilen.

Gefährlicher Drahthaar


Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat einen Deutsch-Drahthaar in Solingen als gefährlich eingestuft, der zehn Meerschweinchen und acht Kaninchen getötet haben soll.

Weiterlesen

Login

Was bedeutet das?