Jetzt bestellen!

Jagdhund-Magazin Hund & Jagd

Jubiläums-Zuchtrüden-Vorstellung Deutsch-Kurzhaar 2017

Die Anmeldung für die 20. Zuchtrüden-Vorstellung in Dinklage 2017 ist abgeschlossen.

mehr lesen


Deutsch Drahthaar: Internationale Zuchtrüdenvorstellung 2018

Vom 17. bis 18, Februar 2018 findet die Internationale Zuchtrüdenvorstellung des VDD, ausgerichtet von der "Gruppe Niederlausitz", in Moritzburg bei Dresden statt.

mehr lesen


Deutscher Jagdterrierklub: Verbandsstöberprüfung

Am 21. und 22. Oktober 2017 findet im Raum Haßfurt (Forstamt Sailershausen, Forstamt Zeil) eine Verbandsstöberprüfung statt, die anlässlich einer Jagd durchgeführt wird.

mehr lesen


Neue Richtlinie für Welpenimpfung

Die regelmäßig durchgeführten "Auffrischimpfungen" gegen Staupe-Hepatitis-Parvovirose erhöhen den Schutz der Impfung nicht. Das ist die wichtigste Aussage der neuen Richtlinie für die Impfung von Hundewelpen, die der Weltverband der Kleintierärzte WSAVA verfasst hat.
Grundsätzlich wird empfohlen, alle Welpen gegen Staupe, Hepatitis und Parvorvirose zu impfen. In Ländern mit Tollwutvorkommen sollte die Tollwutimpfung ebenfalls zum Standardprogramm für Welpen gehören. Dabei sollte die letzte Welpenimpfung im Alter von 14 bis 16 Wochen - aber keinesfalls früher - erfolgen. Anschließend sollte für 98 Prozent der geimpften Welpen ein jahrelanger, wenn nicht lebenslänglicher Schutz bestehen.
Allerdings empfiehlt der WSAVA dann noch eine Auffrischimpfung zwölf Monate nach Abschluss des ersten Impfganges, um die Hunde aufzufangen, die beim ersten Impfgang "durchgefallen" sind. Bei einem immunen Hund seien weitere Auffrischimpfungen unnütz und wirkungslos.
Um den Körper der Tiere nicht unnötig zu belasten, wird ausdrücklich empfohlen, so wenig Impfungen als möglich zu geben. Mit Titertests (Blutabnahme und Antikörperbestimmung) lässt sich feststellen, ob der Hund immun ist. Damit läßt sich auch die Notwendigkeit der Auffrischimpfung nach 12 Monaten bestimmen.

mehr lesen


DTK: Middendorf bleibt Präsident

Die im zweijährigen Turnus stattfindende Delegiertenversammlung des Deutschen Teckelklubs (DTK) hat Stefanus Middendorf erneut zum Präsidenten gewählt.

mehr lesen


Leserbrief zu dem Artikel: „Quo vadis, Spinone“

Wo kauft man einen Welpen? Natürlich bei einem Züchter, der dem Zuchtverein der Rasse und dem VDH angehört, weil man dort einen sehr großen Wert auf gesunde Hundezucht legt.

mehr lesen

Cron Job starten