Jetzt bestellen!

Samstag, 20 Mai 2017 11:42

DTK: Sachsens Vorsitzende wirft das Handtuch

geschrieben von
Die Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen, Heike Sternitzke, verlässt den DTK.
Sie ist nicht bereit, sich "dem Ränkespiel eines Präsidenten Stefanus Middendorf auszusetzen, der sich in vereinsrechtlichen Grundlagen der Satzung und nachgeordnet der Zucht- und Eintragungsbestimmungen so wenig auskennt", teilt der Obmann für Öffentlichkeit des Landesverbandes Sachsen des DTK, Jochen Breese, auf der Homepage des Verbandes mit. Middendorf hatte ein Disziplinarverfahren gegen sie mit dem Ziel des Ausschlusses angeschoben. Breese: "Hauptärgernis für ihn ist, dass sein Desinteresse an einem beschlussfähigen DNA-Programm und am Tierschutz bekannt wurde."
Besonders kritisch sieht Breese  die Arbeit des Disziplinarausschusses und des Bundesobmanns für die Ehrengerichtsbarkeit, Markus Drunkemöller, in diesem Zusammenhang. Ohne "gründliche Sachverhaltsprüfung und in offensichtlicher Unkenntnis des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland haben sie ihren Feldzug gegen Heike Sternitzke begonnen".
Artikel bewerten
(39 Stimmen)
Tobias Paulsen

Tobias Paulsen hat den Beruf des Redakteurs ab den 70er Jahren in Frankfurt von der Pike auf gelernt. Journalistisch wirkte er zunächst im Lokalen und wechselte später an die Frankfurter Gerichte. Als er in den 90er Jahren Interesse für Wald und Wild entwickelte, war die Ausbildung zum ersten Jagdschein fast schon ein Muss. Anschließend arbeitete er einige Jahre für mehrere Jagdzeitungen und spezialisierte sich dann noch einmal auf den Bereich Jagdhund. Selbst führte er Teckel, einen Kleinen Münsterländer und aktuell einen Deutsch-Drahthaar. Hund & Jagd gründete er 2004.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Cron Job starten