Jetzt bestellen!

Montag, 14 Mai 2018 09:08

DTK-Umfrage: 96,1 Prozent der Befragten warten auf Gesundheitsprogramm

geschrieben von
Nachdem viele Jahre im Deutschen Teckelklub das Thema Gesundheit vernachlässigt wurde, hat die neue Bundeszuchtwartin Heidrun Odenweller-Klügl eine Online-Umfrage initiiert, um Meinungen zum Thema Gesundheit zu sammeln. Die Ergebnisse sind wenig überraschend.
Von den knapp 20000 DTK-Mitgliedern beteiligten sich 953 an der Umfrage. 601 der Teilnehmer besitzen einen Teckel, 352 züchten. 96,1 Prozent der Teilnehmer halten ein Gesundheitsprogramm grundsätzlich für notwendig. Sehr hohe Priorität haben danach die Bandscheibe (31,9 Prozent), das Herz (24,8), Epilepsie (23,1) und PRA/Katarakt (Auge) (20,2).
Artikel bewerten
(13 Stimmen)
Tobias Paulsen

Tobias Paulsen hat den Beruf des Redakteurs ab den 70er Jahren in Frankfurt von der Pike auf gelernt. Journalistisch wirkte er zunächst im Lokalen und wechselte später an die Frankfurter Gerichte. Als er in den 90er Jahren Interesse für Wald und Wild entwickelte, war die Ausbildung zum ersten Jagdschein fast schon ein Muss. Anschließend arbeitete er einige Jahre für mehrere Jagdzeitungen und spezialisierte sich dann noch einmal auf den Bereich Jagdhund. Selbst führte er Teckel, einen Kleinen Münsterländer und aktuell einen Deutsch-Drahthaar. Hund & Jagd gründete er 2004.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Cron Job starten