Jetzt bestellen!

Rechte und Pflichten im Jagdbereich
Die Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen, Heike Sternitzke, verlässt den DTK.
Publiziert in digital free
Freitag, 12 Mai 2017 19:35

DTK: Mannschaft um Dieter Honsalek steht

Dem Deutschen Teckelklub ist es auf seiner Homepage keiner Erwähnung wert, auch wenn es alle DTK-Mitglieder interessieren dürfte: Für alle Vorstandsämter, die am 27. Mai auf der Delegiertenversammlung des DTK besetzt werden müssen, gibt es nunmehr namhafte Kandidaten.

digital+ Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

Publiziert in digital+
Der Präsident des Deutschen Teckelklubs, Stefanus Middendorf, schlägt wenige Tage vor der Delegiertenversammlung wild um sich und stellt unbequeme Mitglieder kalt.

digital+ Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

Publiziert in digital+
Der Obmann für das Zuchtrichterwesen im DTK, Dr. Michael Harms, soll von seinem Amt überraschend zurückgetreten sein.

digital+ Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

Publiziert in digital+
Gut eine Woche ist es her, dass Stefanus Middendorf und Brigitte Vosen auf der Sitzung des Erweiterten DTK-Vorstands erklärt haben, dass sie nicht mehr als Präsident und Vizepräsidentin für den Deutschen Teckelklub zur Verfügung stehen.

digital+ Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

Publiziert in digital+
Sonntag, 29 Januar 2017 09:41

DTK-Führung will nicht mehr

Für die einen steckt der Deutsche Teckelklub bereits tief in einer Krise, für andere schlittert er gerade hinein.

digital+ Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

Publiziert in digital+
Sonntag, 11 Dezember 2016 17:33

DTK: Präsident und Vize sollen zurücktreten

DTK-Präsident Stefanus Middendorf und seine Stellvertreterin Brigitte Vosen sind zum sofortigen Rücktritt von ihren Ämtern aufgefordert worden.

digital+ Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

Publiziert in digital+

Den Deutschen Teckelklub haben Vereinbarungen mit Dachverbänden noch nie daran gehindert, diese zu brechen. Das ist hinreichend bekannt. Was sich aber jetzt in der Teckelszene ereignet hat, sprengt dann doch das Vorstellungsvermögen.

Im "Dachshund", der Vereinszeitschrift des Deutschen Teckelklubs, wird unter der Überschrift "Anschliefen der Gruppe Geraberg"  nach einem fröhlichen Hinweis auf "alternativlose Verpflegung in Thüringen" folgendes wörtlich berichtet: ""Nebenbei wurde die zur Hütte zugehörige Schliefenanlage nochmals gereinigt und vorbereitet, indem ein durch jahrelange Erfahrung mittlerweile abgehärtetes Zwergkaninchen durch einen Käfig geschützt als zu findendes Raubwild in die Schliefenanlage gesetzt wurde. Nun konnte das Einschliefen der Teckel zum Training erfolgen."

Wurde dafür die Schliefplatz- und Prüfungsordnung des DTK außer Kraft gesetzt? Ist den Thüringer Teckelfreunden (nach 1998) jemals schon das Tierschutzgesetz erklärt worden? Ist dem DTK eigentlich klar, dass mit solchen Aktionen die Schliefenarbeit insgesamt gefährdet wird? Und wer hat  diesen Artikel in den "Dachshund" gehoben?

Publiziert in digital+
Sonntag, 27 November 2016 12:13

Kein DNA-Programm im DTK vor 2019

"Ich freue mich auf das Jahr 2017, das uns wiederum die Möglichkeit bietet, auf der Delegiertenversammlung im Mai entscheidende Weichen für die Zukunft unseres Vereins zu stellen", schreibt DTK-Präsident Stefanus Middendorf in einem Vorwort zum aktuellen "Dachshund".

digital+ Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

Publiziert in digital+
2014 erhielten 5883 Teckel aller Schläge Ahnentafeln vom Deutschen Teckel-Klub.
Publiziert in digital free
Seite 1 von 2
Cron Job starten