Jetzt bestellen!

Mittwoch, 07 Dezember 2016 19:34

Peter Wingerath soll es im JGHV richten

geschrieben von
Das Kandidatenkarussell zur Wahl des künftigen JGHV-Präsidiums 2018 nimmt gemächlich Fahrt auf.
Für das Amt des Präsidenten hat sich bislang nur ein Kandidat gemeldet: Uli Augstein, der derzeitige Vize-Präsident des JGHV. Nun ist für die Nachfolge von Werner Horstkötter ein weiterer Name im Gespräch: der 52jährige Rechtsanwalt Peter Wingerath. Der Vorsitzende der Jagdkynologischen Arbeitsgemeinschaft in Nordrhein-Westfalen wurde von Horstkötter selbst darauf angesprochen, ob er sich eine Kandidatur vorstellen könne. Gegenüber Hund & Jagd sagte Wingerath, er habe sich noch nicht entschieden. Der Vorsitzende des Labrador-Clubs führt auch Deutsch-Drahthaar und zwei Terrier.
Artikel bewerten
(53 Stimmen)
Tobias Paulsen

Tobias Paulsen hat den Beruf des Redakteurs ab den 70er Jahren in Frankfurt von der Pike auf gelernt. Journalistisch wirkte er zunächst im Lokalen und wechselte später an die Frankfurter Gerichte. Als er in den 90er Jahren Interesse für Wald und Wild entwickelte, war die Ausbildung zum ersten Jagdschein fast schon ein Muss. Anschließend arbeitete er einige Jahre für mehrere Jagdzeitungen und spezialisierte sich dann noch einmal auf den Bereich Jagdhund. Selbst führte er Teckel, einen Kleinen Münsterländer und aktuell einen Deutsch-Drahthaar. Hund & Jagd gründete er 2004.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Cron Job starten