Jetzt bestellen!

Montag, 04 Juni 2018 10:37

VDW: Personalquerelen prägen Hauptversammlung

geschrieben von
Der Ablauf der alle zwei Jahre stattfindenden Hauptversammlung des Vereins für Deutsche Wachtelhunde in Rheinsberg war schlicht peinlich.
So peinlich, dass schließlich der Vorsitzende der Landesgruppe Baden-Württemberg Nord, Wilfried Schlecht, die Delegierten fragte: „Wie tief wollen wir heute noch sinken?“ Im Vorfeld der Hauptversammlung hatte sich eine Gruppe von Vorstandsmitgliedern um Zuchtbuchführer Martin Hauser gescharrt und in Emails insbesondere gegen den Schatzmeister intrigiert. Zwar hatte VDW-Vorsitzender Michael Franzmann wenige Tage vor der Versammlung die Vorwürfe widerlegt, der Schaden war aber bereits entstanden. Bei den Wahlen wurden insbesondere zwei Vorstandsmitglieder abgestraft: Der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Rüdiger unterlag Enno Ensholz klar. Und auch die stellvertretende Schatzmeisterin Irmgard Perlick musste ihren Platz räumen. Sie hatte vor der Wahl erklärt, sie „könne“ mit dem Vorsitzenden nicht.
Bei den zahlreichen Personalquerelen ging erneut unter, dass die Rasse mit erheblichen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. Seit Jahren wird mit Hunden gezüchtet, die insbesondere unter Skeletterkrankungen leiden oder belastete Vorfahren haben. Auch Wesensmängel und Epilepsie sind bei Wachtelhunden keine seltenen Erscheinungen. Unternommen wird gegen diese Probleme offenbar nichts. Zuchtsperren sind bislang nicht bekannt geworden, Gesundheitsprogramme sind Fehlanzeige. Verantwortlich für die Zuchtlenkung ist Martin Hauser.
Artikel bewerten
(26 Stimmen)
Tobias Paulsen

Tobias Paulsen hat den Beruf des Redakteurs ab den 70er Jahren in Frankfurt von der Pike auf gelernt. Journalistisch wirkte er zunächst im Lokalen und wechselte später an die Frankfurter Gerichte. Als er in den 90er Jahren Interesse für Wald und Wild entwickelte, war die Ausbildung zum ersten Jagdschein fast schon ein Muss. Anschließend arbeitete er einige Jahre für mehrere Jagdzeitungen und spezialisierte sich dann noch einmal auf den Bereich Jagdhund. Selbst führte er Teckel, einen Kleinen Münsterländer und aktuell einen Deutsch-Drahthaar. Hund & Jagd gründete er 2004.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Cron Job starten