Jetzt bestellen!

Samstag, 18 Februar 2017 22:09

Im VDD werden jetzt Namen für die neue Führung diskutiert

geschrieben von
Wenige Wochen vor der Hauptversammlung des Vereins Deutsch-Drahthaar haben tatsächlich einige Mitglieder Ihre Bereitschaft zur Kandidatur für eine Führungsposition erklärt.
Aus dem aktuellen Vorstand scheiden der Vorsitzende Dirk Freiherr von Eller-Eberstein und Vize Rolf Tupat aus. Auch der aktuelle Geschäftsführer kandidiert nicht mehr.
Vor der Tagung der Zuchtwarte im hessischen Grünberg hat nun der 61jährige Rechtsanwalt Christoph Heimes erklärt, er werde für das Amt des Vorsitzenden kandidieren. Heimes ist Vorsitzender der VDD-Gruppe Saarland.
Stellvertreter könnte Hermann Hellwinkel, Vorsitzender der Gruppe Lüneburger Heide, werden.
Kandidat für das Amts des Geschäftsführers ist der Thüringer Steve Pätzold.
Artikel bewerten
(65 Stimmen)
Tobias Paulsen

Tobias Paulsen hat den Beruf des Redakteurs ab den 70er Jahren in Frankfurt von der Pike auf gelernt. Journalistisch wirkte er zunächst im Lokalen und wechselte später an die Frankfurter Gerichte. Als er in den 90er Jahren Interesse für Wald und Wild entwickelte, war die Ausbildung zum ersten Jagdschein fast schon ein Muss. Anschließend arbeitete er einige Jahre für mehrere Jagdzeitungen und spezialisierte sich dann noch einmal auf den Bereich Jagdhund. Selbst führte er Teckel, einen Kleinen Münsterländer und aktuell einen Deutsch-Drahthaar. Hund & Jagd gründete er 2004.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Cron Job starten