Jetzt bestellen!

Sonntag, 06 Dezember 2015 11:41

Deutsch-Drahthaar: Liegt die Zukunft im Ausland?

Kontinuierlich geht auch bei Deutsch-Dahthaar im Inland die Zahl der Würfe zurück. Im Ausland hingegen zieht die Zahl der Würfe ebenso kontinuierlich an. Liegt deshalb die Zukunft der Rasse im Ausland?

2010 registrierte der Zuchtverein im Inland 295 Würfe, im Ausland fielen weitere 107 Würfe. 2014 fielen im Inland noch 266 Würfe, im Ausland waren es bereits 141 Würfe. Welche Schlüsse daraus zu ziehen sind, diskutiert der Verein Deutsch-Drahthaar derzeit intern. Hauptzuchtwart Sigurd Croneiss warnte auf der diesjährigen Zuchtwartetagung: "Wenn man sinnvolle Maßnahmen ergreifen will, darf man nicht aus dem Bauch heraus argumentieren, sondern muss das Umfeld kennen und Ursachen analysieren." Diese Analyse dauert einigen Mitgliedern aber inzwischen ein wenig zu lang, zumal der Rückgang der Welpenzahlen im Inland seit 1989 festgestellt wird.

In einem Beitrag in den VDD-Blättern entgegnete Werner Lebus: "Jährlich wurde über die Wurfentwicklung scheibchenweise diskutiert und, in Hoffnung auf Besserung, das lästige Thema auf das nächste Jahr vertagt. Über Vermutungen kamen wir dabei nicht hinaus." Lebus versteht seine Kritik an Zuchtwart Croneiss so, dass er die Diskussion um die Zukunft des DD beleben wolle. Er künftigte an, dass die VDD-Gruppe Fläming-Havelland zu diesem Thema zur Hauptversammlung im März dieses Jahres Anträge stellen werde.
Publiziert in digital free

Das schaffen nur wenige: Wilfried Steffens aus der Drahthaar-Gruppe Lüneburger Heide hat nach 2007 zum zweiten Mal die Hegewaldzuchtprüfung für Drahthaar-Hunde gewonnen.

digital+ Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert. Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

Publiziert in digital+
Mittwoch, 17 August 2016 21:01

Braver Hund: DD vertreibt Einbrecher

Härtenachweis erbracht, ab zur Hegewald, könnte man in diesem Fall sagen.
Publiziert in digital-free
Seite 2 von 2
Cron Job starten